Blog Image

Musikzug Laatzen News

Sylt 2019

Veranstaltungen Posted on 03 Jun, 2019 16:52

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN
03.06.2019

Bereits zum 14. Male verbrachten die Mitglieder des Feuerwehrmusikzuges der Stadt Laatzen und ihre Familien “vier tolle Tage” auf Sylt, der nördlichsten deutschen
Insel. Begeisterte Zuhörer der 38 Musikerinnen und Musiker waren in diesem Jahr nicht nur die Gäste und Einheimischen der Insel, sondern auch Bürgermeister Jürgen
Köhne (Laatzen) und Nikolas Häckel (Sylt). Untergebracht waren die insgesamt 60 Personen wie immer im “Heim an der Düne” der AWO in Hörnum.
Am Himmelfahrtstag um 14.34 Uhr kamen 28 Laatzener pünktlich um 14.34 Uhr am Westerländer Bahnhof mit dem Intercity an, wurden per Kleinbus nach Hörnum
gebracht und dann war das Wiedersehen mit den anderen per PKW angereisten Mitgliedern riesig. Alle lagen sich in den Armen, so groß war die Freude auf die
“vier tollen Tage auf Sylt”.

Abends dann das erste Konzert in Hörnum anläßlich der Einweihung des dortigen Leuchtfeuers nahe der Ortsmitte. Außerdem wurde der neue Mannschaftstrans-
portwagen (MTF) an die Feuerwehr übergeben. Bei Temperaturen nahe von 14 Grad und windigem Wetter war die Stimmung trotzdem gut. Eine Überraschung an
diesem Abend: Bürgermeister Jürgen Köhne schaute vorbei und servierte den Musikern spontan mehrere Runden Getränke. Er verbrachte zusammen mit Ehefrau
Marita seinen Urlaub auf Sylt und nutzte immer wieder die Gelegenheit den Musikern einen Besuch abzustatten. Die Stimmung erreichte ihren Höhepunkt
als vier Trompeter den Turm des Leuchtfeuers emporkletterten und von oben bliesen. Großer Applaus der 300 Besucher belohnte die Musiker und ihren neuen
Dirigenten Michael Kipping für ihre Darbietungen, einige Besucher des kleinen Festes tanzten sogar vor den Musikern.
Nach dem Abendessen gab es spontan noch ein “kleines Extrakonzert” auf dem großräumigen Gelände des Quartieres in Hörnum. Zahlreiche Radfahrer und Fußgänger
blieben stehen, Autos fuhren langsamer als etwa eine Stunde lang “Tanzmusik und bekannte Melodien” über den Hof schallten. Die Familienangehörigen tanzten
und wippten zu den Melodien im Rhythmus mit, sogar eine Polonaise bildete sich.

Der 2. Tag stand den Gästen aus Laatzen dann zur freien Verfügung. Mancher machte einen Ausflug per Schiff ins nahe Dänemark, andere Laatzener besuchten
die kleinen Dörfer auf Deutschland nördlichster Insel, ob in List oder Westerland überall trafen sich Gruppen von Laatzenern wieder. Ein Fischbrötchen auf die Hand
war an diesem Tag dabei natürlich selbstverständlich. Nach einer Schifffahrt um die südliche Spitze der Insel herum trafen sich alle Reisenden am Abend zum
Grillen am “Heim an der Düne”.

Der Sonnabend war dann der “Arbeitstag” des Musikzuges. In der Konzertmuschel in Westerland sowie an der Sansibar nahe Rantum gaben die Musiker jeweils
ein 2-stündiges Konzert. Mehrere Hundert Zuhörer lauschten den Melodien an der Uferpromenade in Westerland, unter ihnen auch zwei Bürgermeister. Jürgen
Köhne traf hier seinen Amtskollegen aus Sylt, Nikolas Häckel. Beide unterhielten sich über die Nöte und Probleme beider Kommunen. Auf der Bühne ertönte derweil
der “König Ludwig Marsch” und Melodien von ABBA bis Dschingis Khan. Gekonnt durch das Programm führte Joachim Walter, der nicht nur zu jedem Stück
Einzelheiten bekannt gab sondern auch Laatzen vorstellte und mit kurzen witzigen Einlagen für Heiterkeit sorgte. Viel Applaus belohnte die Musiker.

Am Nachmittag, die Sonne kam heraus und die Temperaturen stiegen über 20 Grad, ging es dann zur Sansibar in den Dünen nahe Rantum im Süden der Insel.
Etwa 2000 Gäste lauschten hier der Musik und ließen sich so bei Sekt oder Bowle unterhalten. Einige sangen bei etlichen Melodien mit oder klatschten
zum Rhythmus. Die Stimmung war phantastisch. Nach etwa zwei Stunden ging das Konzert an dem bekannten Restaurant in den Dünen zu Ende.
Die Laatzener kehrten nach Hörnum zurück.

Hier servierte abends Küchenchefin Lydia Lüdrichsen frischen Fisch und Salat zum Abendessen. Nach “reichlich Arbeit” am Tage hatten alle auch einen
guten Appetit. Durch die Dünen gelangten die Gäste in wenigen Schritten zur Nordsee und konnten nochmals einen Blick auf die untergehende Sonne
werfen bevor abends alle wieder gemütlich im Aufenthaltsraum zusammen. Im 14 Grad kalten Wasser nahmen sogar etliche Laatzener ein Bad, mit
nassen Haaren kamen die “Badenixen” vom Strand zurück.

Am Sonntag hieß es dann zum 14.Male von “der Insel” Abschied zu nehmen, für die Bahnfahrer fuhr der Zug um 10.56 Uhr ab Westerland. Manche per Auto
angereiste Gäste blieben noch einige Tage länger.

Ein besonderer Dank gilt Musikzugführer Lothar Paarmann, der diese Fahrten immer organisiert und natürlich den “guten Geistern” des Heimes an der Düne: Lydia
sowie Sönke Lüdrichsen, die nicht nur für gute Kost während des Kurztripps nach Sylt sorgen, sondern auch bei der Logistik helfen. Die 38 Musiker auf der
Insel zu den Auftritten zu chauffieren ist nämlich keine leichte Aufgabe.

Bilder

Fotos: Senft/Stadtfeuerwehr Laatzen. Diese Fotos dürfen nur im Rahmen der Berichterstattung
zu dieser Pressemeldung unter Nennung der Quelle verwendet werden.



Musiker der Laatzener Feuerwehr blicken auf 2017 zurück

Veranstaltungen Posted on 22 Jan, 2018 14:40

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 20.01.2018

In Vertretung des erkrankten Musikzugführers Lothar Paarmann eröffnete dieses Jahr dessen Stellvertreter Jan Schäfer die Jahreshauptversammlung des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Laatzen. Neben Bürgermeister Jürgen Köhne, Teamleiterin Ordnung Silke Pohl und Stadtbrandmeister Sebastian Osterwald konnte er auch Brandschutzabschnittsleiter Eric Pahlke herzlich willkommen heißen. Und natürlich nicht zu vergessen die anwesenden aktiven Spielleute.

In seinem Rückblick auf 2017 berichtete Schäfer von 50 Proben, elf Auftritten für die Feuerwehr, drei Terminen bei der Stadt, 18 Darbietungen bei kulturellen Veranstaltungen und zehn gesellschaftliche Termine. Von den Jahreshauptversammlungen der einzelnen Ortsfeuerwehren Anfang des Jahres bis hin zu den Weihnachtsliedern am heiligen Abend im Seniorenheim Leinetal reichte das Spektrum. Für das Jahr 2018 nannte er schon zahlreiche Termine, vom 10.Mai bis zum 13.Mai findet auch wieder die Mehrtagesfahrt nach Sylt statt. Ein Umzug aus der Grundschule Im Langenfeld ist ab Ostern notwendig, bevor die Proben im neuen Feuerwehrhaus Rethen/Gleidingen aufgenommen werden können, werden die Musiker vorübergehend im Feuerwehrhaus Laatzen unterkommen. Die Proben dort sollen auch weiterhin donnerstags stattfinden.
In Planung befindet sich die Einrichtung eines “Vororchesters”, um junge Musiker für den Feuerwehrmusikzug zu begeistern. “Wenn wir zusätzliche Musiker gewinnen wollen benötigen wir allerdings auch weitere Instrumente”, fasste Schäfer kurz mit Blick in Richtung Politik zusammen, um weitere Haushaltsmittel bereit zu stellen. Mit einem Dank an alle Aktiven und deren Familien für die geleistete Arbeit und den Dirigenten Dennis Rothe für die gute Zusammenarbeit beendete Schäfer seinen Bericht.
Dirigent Dennis Rothe, der erst vor zwei Jahren die musikalische Leitung übernahm, berichtete von vielen Proben und dem Konzert zum Jahresbeginn in der Grasdorfer Kirche. Außerdem lud er schon jetzt zum Konzert Anfang April 2018 ein.

Daniela Faber wurde im Amt der Schriftführerin erneut bestätigt. Hartmut Hoffmann als Kassenprüfer für zwei Jahre gewählt.

Zu Feuerwehrmusikerinnen beförderte Schäfer anschließend Denise Heckmann und Martina Schelper, zum Feuerwehrmusiker Martin Pintjak. Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen wurden etliche Personen nach vorne gerufen: Jan Schäfer erhielt die Ehrennadel in Gold mit Urkunde für 40-jährige Mitgliedschaft, Daniela Faber die Ehrennadel in Silber für 10-jährige Mitgliedschaft und Gerd Wietgrefe die Ehrennadel in Silber für 20 Jahre Mitgliedschaft.

In seinen Grußworten lobte Bürgermeister Köhne die derzeit 39 aktiven Musiker: “Ich bin zwar mit ganz anderen Rhytmen groß geworden, auf ihre Konzerte freue ich mich aber immer sehr”. Des öfteren war das Laatzener Oberhaupt schon in der ersten Reihe beim Konzert zu sehen. Eric Pahlke dankte besonders für das Engagement beim Regionsorchester, in dem mehrere Mitglieder aktiv sind. Stadtbrandmeister Sebastian Osterwald sprach in seinen Grußworten von einer “bemerkenswerten Dienstbeteiligung”. Von den 39 Aktiven sind bei den Proben fast immer 30 Mitglieder anwesend.

Mit einem Imbiss endete nach einer Stunde der Rückblick auf 2017.



JHV beim Feuerwehrmusikzug Laatzen

Veranstaltungen Posted on 23 Jan, 2017 00:19

Ein Bericht aus dem Internetportal myHeimat.de

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 20.01.2017

Viele Wahlen beim Musikzug – fast alle Ämter werden in Wiederwahl besetzt

Eine große Anzahl von Gästen konnte auch dieses Jahr wieder
Musikzugführer Lothar Paarmann zur Jahreshauptversammlung des
Feuerwehrmusikzuges Laatzen in den Räumen der Ortsfeuerwehr Laatzen
begrüßen, unter ihnen den stellvertretenden Bürgermeister Ernesto Nebot
Pomar, vom Team Ordnung Natascha Witte, Regionsstabführer Rüdiger Finze
sowie Stadtbrandmeister Sebastian Osterwald nebst seines Stellvertreters
Jörg Peters.

Paarmann berichtete anschließend von insgesamt 97 Terminen der 34
Musikerinnen und Musiker im Jahre 2016. “Alleine bei 46 Proben in der
Grundschule Im Langen Feld haben wir uns zum Üben getroffen”, berichtete
der Musikzugführer. Viel Applaus gab es bei zehn Auftritten für die
Feuerwehr, vier Veranstaltungen der Stadt sowie bei weiteren 37
Terminen. Im Januar fand in der voll besetzten Kirche in Grasdorf das
Konzert zum Jahreswechsel statt. Ein Highlight war auch in 2016 wieder
die Mehrtagesfahrt nach Sylt, an verschiedenen Orten auf der Insel gaben
die Musiker ein Konzert. Viele Laternenumzüge begleiteten die Spielleute
im Herbst musikalisch, bevor der letzte Termin Weihnachten anstand. Die
musikalische Unterhaltung in der Seniorenanlage “Leinetal” in Grasdorf.
“Das Spielen von Weihnachtsliedern hat dort schon Tradition”, beendete
Paarmann seinen Jahresrückblick.
Im Musikzug engagieren sich derzeit 34 aktive Mitglieder, 15 Passive,
ein Ehrenmitglied (ist noch aktiv tätig) und 35 Förderer, insgesamt sind
es 84 Mitglieder.
Mit einem Ausblick auf das Jahr 2017 endete der Bericht Paarmanns.

Dirigent Dennis Rothe stellte sich anschließend kurz vor. Der Grasdorfer
hat im April als musikalischer Leiter den Musikzug übernommen. “Ich
freue mich nun auf unseren großen Auftritt zum Konzert in der
Marienkirche am 12. Februar, wir haben eifrig geübt, seien sie
gespannt”. Er bedankte sich auch beim Vorstand für die herzliche
Aufnahme und wünschte sich für 2017 viele gemeinsame und schöne Stunden.

Musikzugführer Lothar Paarmann, seine Stellvertreter Jan Schäfer und
Frank Schäfer, Kassenwart Siegfried Herrmann, Instrumentenwart Frank
Rathmann, Notenwart Hartwig Bachmann, stellvertretende Notenwartin Sonja
Vespermann, Kassenprüfer Jens Schulz und das neue Mitglied im
Festausschuss Miriam Rathmann wurden von den Mitgliedern, teils
einstimmig, in ihren Ämtern bestätigt bzw. gewählt.

Vier verdiente Mitglieder wurden anschließend geehrt: Gerhard Nolte
erhielt die Ehrennadel in Gold für 40 jährige Mitgliedschaft, Peter
Hansen die Ehrennadel in Gold für 30 Jahre, Klaus-Dieter Koch die
Ehrennadel in Silber für 25 Jahre und Udo Gaste die Ehrennadel in Silber
für 20 Jahre Mitgliedschaft im Musikzug.

Der letzte Punkt der etwa 60-minütigen Versammlung waren die Grußworte:
Ernesto Nebot Pomar lobte in seinen Worten “die lockere Atmosphäre bei
dieser Jahreshauptversammlung” und überbrachte die Grüße von Rat und
Verwaltung. Regionsstabführer Rüdiger Finze berichtete von einer guten
Aufstellung der Musikzüge auf Regionsebene: “Es gab in 2016 keine
weiteren Schließungen”. Außerdem machte er auf das 150.Jubiläum des
Landesfeuerwehrverbandes im Jahr 2018 aufmerksam. Stadtbrandmeister
Sebastian Osterwald bedankte sich für die vielen Auftritte im Bereich
der Feuerwehr: “Ihr seid immer mit großer Leidenschaft dabei”, lobte
auch er die Musikanten für ihre Auftritte.

Bilder



Strammes Programm

Veranstaltungen Posted on 17 Feb, 2016 18:40

Musikzug der Feuerwehr Laatzen absolviert 94 Termine

Ein Bericht aus der “Hallo Laatzener Woche” vom 20.01.2016

Laatzen. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Laatzen ist mit 34 aktiven Musikern gut aufgestellt. Diese hatten im zurückliegenden Jahr, wie Musikzugführer Lothar Paarmann auf der Jahreshauptversammlung ausführte, insgesamt 94 Termine zu bewältigen – 41 Proben, acht Auftritte für die Feuerwehr und sechs für die Stadt Laatzen, 37 dem Bereich Kultur- und Brauchtumspflege zuzuordnende Treffen sowie zwei gesellschaftliche Veranstaltungen. Ein wahrlich “strammes Programm”, wie Bürgermeister Jürgen Köhne in seinem Grußwort anmerkte. Highlights 2015: die Fahrt nach Hörnum auf Sylt sowie das mittlerweile traditionelle Weihnachtssingen am Heiligen Abend im Senionrenpflegeheim Leinetal.
Eine Pause übrigens gönnen sich die Musiker nicht: Bereits am kommenden Sonntag, 24. Januar, steht in der Grasdorfer St.-Marien-Kirche das Neujahrskonzert des Musikzuges auf dem Programm. Bei freiem Eintritt – Spenden erbeten – Kann ein überraschend vielfältiges musikalisches Programm genossen werden.
Zum neuen Kassenprüfer des von 16 passiven und zwei Ehrenmitgliedern sowie 35 Förderern unterstützten Musikzuges wurde im Rahmen der Versammlung Dirk Kröger gewählt. Konrad Schäfer konnte aus den Händen von Stadtbrandmeister Hartmut Hoffmann seine Ernennungsurkunde zum Feuerwehrmusiker entgegennehmen, Rudolf Schäfer freute sich über die Ehrennadel in Gold, Werner Wahoff über das Pendant in Silber. Eine solche gab es auch für Peter Becker und Hartmut Hoffmann. Beide sind seit 25 Jahren fördernde Mitglieder des Musikzuges.
Rüdiger Finze, ebenfalls Gast der Jahreshauptversammlung, zeigte sich nicht minder beeindruckt von den vielfältigen Aktivitäten des Laatzener Musikzuges. Es gebe in der Region nicht viele Feuerwehren, die über derart aktive Musikerinnen und Musiker verfügten, so der Regionsstabführer.

Bilder



Musiker schauen auf 2015 zurück

Veranstaltungen Posted on 03 Feb, 2016 15:15

Ein Bericht aus dem Portal MyHeimat.de vom 15.01.2016


Mit 34 aktiven Musikern ist der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Laatzen gut aufgestellt. Die Aktivitäten spiegeln sich in 94 Terminen wieder, die Musikzugführer Lothar Paarmann für 2015 anlässlich der Jahreshauptversammlung nannte.
Vorweg begrüßte er Bürgermeister Jürgen Köhne, Regionsstabführer Rüdiger Finze, Brandschutzabschnittsleiter Eric Pahlke, Stadtbrandmeister Hartmut Hoffmann sowie die Verwaltung und selbstverständlich die Musiker recht herzlich. Zu den 94 Terminen zählen 41 Proben, acht Auftritte für die Feuerwehr und sechs für die Stadt Laatzen, 37 Treffen im Bereich Kultur- und Brauchtumspflege sowie zwei gesellschaftliche Veranstaltungen. Das Highlight war wieder einmal die Fahrt nach Hörnum auf Sylt, zur Tradition geworden ist das Musizieren am heiligen Abend im Seniorenheim Leinetal.
Neben den 34 aktiven Spielleuten unterstützen den Musikzug 16 passive, zwei Ehrenmitglieder sowie 35 Förderer. Für 2016 nannte Paarmann auch schon etliche Termine, von Auftritten bei den Jahreshauptversammlungen der Ortsfeuerwehren über das Brunnenfest im September bis hin zum Konzert am Jahreswechsel spannte er den Bogen. Ein wichtiger Termin: Am Sonntag, 24.01.2016 findet um 17 Uhr das Konzert zum Jahreswechsel statt. Weitere Infos auch unter: www.musikzug-laatzen.de im Internet.
Zum neuen Kassenprüfer wählte die Versammlung Dirk Kröger. Aus den Händen von Stadtbrandmeister Hartmut Hoffmann erhielt Konrad Schäfer die Ernennung zum Feuerwehrmusiker. Für 30-jährige Tätigkeit im Musikzug wurde Rudolf Schäfer mit der Ehrennadel in Gold und Werner Wahoff mit der Ehrennadel in Silber für 20 Jahre im Musikzug ausgezeichnet. Beide erhielten darüber eine Urkunde.
Von den fördernden Mitgliedern erhielten für 25 Jahre Mitgliedschaft Peter Becker und Hartmut Hoffmann die Ehrennadel in Silber.

Bürgermeister Jürgen Köhne sprach in seinen Grußworten von einem “strammen Programm”, dass die Frauen und Männer des Musikzuges im Jahr 2015 bewältigt haben. Besonders erfreut war er über eines neues jugendlichen Mitglied in den Reihen des Musikzuges. Regionsstabführer Rüdiger Finze nannte den Rückblick “ein eindruckvolles Zahlenwerk” und forderte dazu auf weiterhin Werbung für den Musikzug zu machen. “In vielen Feuerwehren unserer Region haben wir nicht so aktive Musikerinnen und Musiker”.



“Ich höre mit Spaß und Freude zu”

Veranstaltungen Posted on 23 Jan, 2015 14:00

Volles Haus bei der Jahreshauptversammlung des Feuerwehr-Musikzugs Laatzen

Ein Bericht aus den Leine-Nachrichten/MyHeimat vom 21. Januar 2015

LAATZEN. Auch in diesem Jahr konnte Musikzugführer Lothar Paarmann wieder viele Mitglieder und Freunde zur Jahresversammlung des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Laatzen begrüßen. Unter ihnen waren 22 aktive Musiker sowie Bürgermeister Jürgen Köhne, Stadtbrandmeister Hartmut Hoffmann und viele Mitglieder der Feuerwehr.

Im zurückliegenden Jahr 2014 trafen sich die 32 Musiker und Musikerinnen an 95 Terminen. Neben den 45 Proben standen viele Auftritte auf dem Programm. Paarmann nannte als Beispiele die Jahresversammlungen der Ortsfeuerwehren, Ständchen zu Jubiläen und Geburtstagen, Laternenumzüge sowie Auftritte mit Weihnachtsliedern in der Adventszeit. “Die beste Veranstaltung war wie im Jahr 2013 unsere Fahrt nach Hörnum auf Sylt im Mai”, freute sich Paarmann. Derzeit unterstützen 18 passive Mitglieder sowie 35 Förderer die Musikerinnen und Musiker.
Einen ausgeglichenen Kassenbestand präsentierte Kassierer Siegfried Herrmann. Trotzdem wird es ab 1. Januar 2016 eine Beitragserhöhung geben.
Zur Schriftführerin wählten die Mitglieder Daniela Faber, zum Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre Werner Hoffmann. Für 30-jährige aktive Tätigkeit im Musikzug der Feuerwehr Laatzen wurde Heike Langner mit der Ehrennadel in Gold der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. ausgezeichnet. Langner engagiert sich neben dem jährlichen Wochenende mit Freek Mestrini auch in der Pressearbeit des Musikzugs. Für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft erhielten Marina Klepsch und Werner Gurkasch die Ehrennadel in Silber nebst Urkunde.
Bürgermeister Jürgen Köhne sprach von”Spaß und Freude, mit denen ich bei ihren Konzerten immer zuhöre”, bevor er den Musikern Danke sagte. Stadtbrandmeister Hartmut Hoffmann nannte nochmals einige Veranstaltungen und freute sich auf die kommenden Konzerte: “Macht weiter so.”


Bilder



Musikzug der Feuerwehr fährt ins AWO-Heim auf Sylt

Veranstaltungen Posted on 02 Jun, 2012 13:18

Laatzener erfüllen Publikumswünsche bei Platzkonzerten

Ein Bericht aus den Leine-Nachrichten vom 2. Juni 2012

LAATZEN. Der Musikzug der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Laatzen hat bei herrlichem Sonnenschein ein verlängertes Wochenende im AWO-Heim in Hörnum auf Sylt verbracht. Unter der musikalischen Leitung von Dirigent Eugen Welmitzki war ein buntes Konzertprogramm zusammengestellt und erarbeitet worden. Vor der Feuerwache in Hörnum hatten sich zahlreiche Besucher versammelt, um das erste Konzert der Laatzener mitzuerleben. Auch die Musikwünsche der Gäste wurden promt erfüllt.

Zum weiten Konzert des Musikzuges fand man sich am übernächsten Tag vor der Sansibar ein. Die Zuhörer gingen vor dieser besonderen Kulisse begeistert mit. Ein Ehepaar aus Wettbergen blieb bis zum Schluss, um unbedingt auch seinen Lieblingstitel, den “Lustigen Hannoveraner” hören zu können. Die Musiker hatten ihnen berichtet, dass sie das Stück immer am Ende eines Konzertes spielen.

Ein besonderes Musikerlebnis durften einige Urlauber am Sonnabend direkt am Hörnumer Strand genießen. Drei Gastmusiker aus Schwerin, die in diesem Jahr mit ihren Frauen und Kindern zu uns gereist waren, standen barfuß in den Wellen der Nordsee und gaben ein zusätzlich ins Programm aufgenommenes Wunschkonzert für alle Strandbesucher.

Für die sehr gute Gesamtorganisation dankten zum Abschluss der Fahrt alle 28 Musiker und Musikerinnen sowie ihre mitgereisten Angehörigen dem Musikzugführer Lothar Paarmann.

Vor der Sansibar auf Sylt gibt das Trio Frank Schäfer (Posaune), Jan Schäfer (Klarinette) und Heike Langner (Trompete) mit der “Brikettpolka” eine Extrazugabe.



Wunschkonzert in den Wellen der Nordsee

Veranstaltungen Posted on 02 Jun, 2012 12:55

28 Musiker und Musikerinnen des
Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Laatzen verbrachten gemeinsam
mit ihren Angehörigen bei herrlichstem Sonnenschein ein verlängertes Wochenende
im beliebten „AWO – Heim an der Düne“ in Hörnum auf Sylt.
Alle Beteiligten dankten dem
Musikzugführer Lothar Haarmann ganz herzlich für die alljährlich gute
Gesamtorganisation für die Sylter Tage, an denen Spaß und Freizeit nicht zu
kurz kamen.
Vor der „Feuerwache in Hörnum“
hatten sich zahlreiche Fans des Musikzuges versammelt, um am Donnerstag das
erste Konzert der Laatzener mitzuerleben, die aus der „Stadt der Sinne“
gekommen sind. Viele Musikwünsche der Gäste wurden prompt
erfüllt. Man merkte, welchen Spaß es allen Beteiligten bereitete!
Dirigent Eugen Welmitzki hatte
ein buntes Konzertprogramm zusammengestellt, das gekonnt absolviert wurde. Zum zweiten Konzert des
Musikzuges fand man sich am Sonnabend vor der „Sansibar“ ein. Die Zuhörer
gingen vor dieser besonderen Kulisse begeistert mit. Ein Ehepaar aus Wettbergen
z.B. blieb bis zum Schluss, um unbedingt auch ihren Lieblingstitel, den
„Lustigen Hannoveraner“ hören zu können. Wir hatten ihnen berichtet, dass wir
das Stück immer am Ende eines Konzertes spielen…
Ein besonderes Musikerlebnis
durften einige Urlauber am Sonnabend direkt am Hörnumer Strand geniesen! Drei Gastmusiker aus Schwerin, die in diesem Jahr
mit ihren Frauen und Kindern zu uns gereist waren – Sascha, Silvio und Thorsten
– standen barfuß in den Wellen der Nordsee und gaben ein kleines Wunschkonzert
für alle Strandbesucher und natürlich für ihre heimlichen Fans!!!
Wir freuen uns wie wild auf das
nächste Mal und können es schon jetzt kaum erwarten, wieder gemeinsam Musik auf
Sylt zu machen….



Next »