Blog Image

Musikzug Laatzen News

Musikzug kommt erst nach Zugaben von der Bühne

Konzerte Posted on 10 Apr, 2018 14:00

160 Gäste hören Jubiläumskonzert in der AES / Regionsstabführer Finze überreicht Urkunde

Ein Bericht aus den Leine-Nachrichten vom 10.04.2018


Laatzen-Mitte.
Ein halbes Jahr später als ursprünglich vorgesehen hat der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Laatzen am Sonntag in der Albert-Einstein-Schule (AES) sein 95-jähriges Bestehen gefeiert. „Eigentlich wollten wir dazu zeitnah im Herbst einladen“, erklärte Musikzugführer Lothar Paarmann. Wegen der seinerzeit überraschend nötigen Vorverlegung der Landtagswahl habe die Aula aber nicht mehr zur Verfügung gestanden. Rund 160 zahlende Gäste erlebten bei fast schon sommerlichen Außentemperaturen das Konzert in der auch akustisch auf den neuen Stand der Technik gebrachten AES-Aula.
Zu Beginn überreichte Regionsstabführer Rüdiger Finze eine Urkunde an den Musikzug, die stellvertretend Lothar Paarmann entgegennahm. Unter der versierten Leitung des seit 2016 Takt und Ton angebenden Dirigenten Dennis Rothe zeigten die 32 Musiker des Blasorchesters dann die große Bandbreite ihres Könnens. Als Moderator führte Jürgen Kayser durchs Programm.
Das Publikum, darunter Bürgermeister Jürgen Köhne und sein Amtsvorgänger Thomas Prinz, hörten ein breites Spektrum: von der volkstümlichen Polka und klassischen Märschen wie dem Deutschmeister-Regimentsmarsch und König-Ludwig-Marsch über gefühlvollen Blues bis zu Musicalmelodien aus „König der Löwen“. Zudem gab es bekannte Abba-Songs, schwungvollen Pop, „La Bonita“-Samba und südspanischen Malaguena-Tanz.
Viel Zwischenapplaus erhielten Heike Langner, Jan Schäfer und die erst zwölfjährige AES-Schülerin Laura Szewczyk für ihre Soloauftritte. Letztere zeigte, was eine eigentlich als Trompeterin gestartete Jung-Musikerin nach nur sechs Wochen bereits am Saxofon spielen kann. „Toll, was die Musikschule hier für eine Vorausbildung geleistet hat“, sagte Dirigent Rothe.
Nach zwei geforderten Zugaben – darunter dem Hannoveraner-Marsch – endete das unterhaltsame und mehr als zweistündige Konzert der Feuerwehrmusiker, die mit zwölf bis 82 Jahren altersmäßig eine große Bandbreite abdecken.
Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Laatzen ist 1968/1969 aus den ursprünglich selbstständigen Musikkapellen der Feuerwehren Laatzen (von 1922) und Grasdorf (von 1927) hervorgegangen. Seitdem begleitet der Musikzug Laatzen regelmäßig Veranstaltungen auch außerhalb der Stadtgrenze von Laatzen. Bürgermeister Jürgen Köhne bringt der Blick auf die Geschichte des Musikzuges zum Nachdenken über seine eigene Familienhistorie: „Ich glaube, einer meiner Großväter hat damals in Grasdorf auch mitmusiziert. Ich muss da noch mal nachforschen.“

Bilder



Konzert in der St. Marien-Kirche Grasdorf

Konzerte Posted on 22 Dec, 2017 09:37

Auch in diesem Jahr lud der Musikzug der Stadtfeuerwehr Laatzen wieder
zu einem Konzert in die St. Marien Kirche nach Grasdorf ein. Wegen
Terminüberschneidungen war die Kirche zwar nicht so voll wie im Februar,
die Musiker begeisterten aber trotzdem das Publikum. Es gab sogar
Zugaben.
Mit einem Konzertmarsch vom Komponisten Karol Pádivy eröffneten die
Damen und Herren des Musikzuges ihr 90-minütiges Konzert. “Und nun folgt
als zweite Einlage der Titel Pomp and Circumstance, der erste Marsch
ist eine Art Nationalhymne der Briten”, sagte Jürgen Kayser, der bereits
seid zehn Jahren durch das Programm führt. Die Stücke entstanden
zwischen 1901 und 1930, vor allem die ersten beiden Märsche wurden fast
beliebter als God save the Queen. Es folgten weitere Märsche und
Weihnachtslieder, bevor es zum Ende des Konzertes nochmals “rockig”
wurde. Die Musiker präsentierten einen Hitmix von Wolfgang Petry. Mit
“Les Humphries in Concert” endete das 90-minütige Konzert in der St.
Marien Kirche in Grasdorf. Der Musiker John Leslie Humphreys wurde am
10.08.1940 in ärmlichen Verhältnissen geboren und führte einen
schillernden Lebenswandel. “Verheiratet war Humphreys mit Dunja Raiter”,
berichtete Kayser nebenbei. Rund 48 Millionen Tonträger verkaufte die
Gruppe.
Als eine der Zugaben spielten die Feuerwehrmusiker den Titel “Die lustigen Hannoveraner”.
Für die Besucher des Konzertes gab es nicht nur viele verschiedene
Stücke zu hören, sondern auch viel Wissenwertes aus dem Leben der
Komponisten oder Sänger zu erfahren. Eine gelungene Mischung dank
Musikugführer Lothar Paarmann, Dirigent Dennis Rothe und Conférencier
Jürgen Kayser.

Für 2018 ist ein weiteres großes Konzert geplant. Seien sie gespannt.



Von Marsch bis Pop

Konzerte Posted on 27 Feb, 2017 11:09

Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Laatzen gibt Konzert in der St.-Marien-Kirche
ein Bericht aus den Leine-Nachrichten vom 14.02.2017

Grasdorf. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Laatzen hat am Sonntag sein elftes Konzert in der St.-Marien-Kirche in Grasdorf gegeben. Vor voll besetztem Haus spielten die 30 Musiker des Blasorchesters ein breit gefächertes Programm vom klassischen Marsch bis hin zu modernem Pop.

Fulminant eröffnete der Musikzug sein Konzert in der St.-Marien-Kirche mit einem Marsch von Georg Seifert. Etliche Besucher waren gekommen, um dem Blasorchester unter Leitung von Dirigent Dennis Rothe zu lauschen, kein Platz in der Kirche blieb unbesetzt. Auf die Zuhörer wartete ein breit gefächertes, abwechslungsreiches Programm, ergänzt um kleine Geschichten und Anekdoten zu den jeweiligen Stücken und deren Komponisten. Die Moderation übernahm Jürgen Kayser, der auch schon in den vergangenen Jahren durch das Programm geführt hatte. Über das Auftaktstück etwa, den “König-Ludwig-II.-Marsch”, berichtete er, dass der Komponist es dem damaligen König von Bayern widmete. Ludwig II. war vor allem als leidenschaftlicher Schlossbauer unter anderem vom Schloss Neuschwanstein und Herrenchiemsee bekannt.

Es folgten klassische Melodien, Blues-Klänge und Interpretationen moderner Musiktitel. Eine Malaguena, ein Musikstück im Flamenco-Stil, nahm das Publikum mit seiner langsamen, getragenen Melodie mit auf eine Reise nach Andalusien. Ruhig wiegten einige Zuhörer im Takt und lauschten den sanften Klängen. Ganz anders beim “Böhmischen Traum”, einer lebhaften Polka, die mit ihrem beschwingenden, fröhlichen Rhythmus die Besucher ins Hier und Jetzt zurückholte und zum Mitklatschen animierte.

Das Publikum war begeistert von den Darbietungen des Blasorchesters. Und auch den Musikern war der Spaß an ihrem Konzert zum Jahreswechsel anzumerken. Ein rundum gelungener Abend.



Konzert nach dem Jahreswechsel…

Konzerte Posted on 30 Jan, 2017 17:43

…am So. 12.02.2017 in der St. Marien Kirche Grasdorf

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Laatzen gibt sein 11. Konzert in der St. Marien Kirche Grasdorf in Folge. Ein breit gefächertes Programm wird der Musikzug Laatzen Ihnen wieder präsentieren. Wir freuen uns darauf, Ihnen ein paar schöne Stunden bereiten zu können! Am So.12.02.2017 um 17:00 Uhr beginnt das Konzert.

Einlass ist ab 16:30 Uhr!!

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten!!



Konzert der Feuerwehrmusiker aus Laatzen

Konzerte Posted on 03 Feb, 2016 15:18

Jahreskonzert des Feuerwehrmusikzuges Laatzen in Grasdorf

Ein Bericht aus dem Portal MyHeimat.de vom 26.01.2016

Bis auf den letzten Platz besetzt war auch in diesem Jahr wieder die St.-Marien-Kirche in Grasdorf zum Konzert nach dem Jahreswechsel des Musikzuges der Feuerwehr Laatzen. Musikzugführer Lothar Paarmann begrüßte die Gäste herzlich “zur liebgewordenen Tradition hier in St. Marien”.
Zum 10. Konzert in Folge hatte Dirigent Eugen Welmitzki ein Programm von “Vivaldis Winter” über Schlager bis hin zu Melodien von Andrew Lloyd Webber vorbereitet. Durch das Programm führte, wie schon in den letzten Jahren auch, Jürgen Kayser. Gekonnt präsentierte er Informationen zu den Künstlern sowie kleine Anekdoten zwischen den einzelnen Stücken.
Den meisten Beifall des Publikums gab es beim Lied “Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen”. Den Schlager sangen abwechselnd Agnes Heimann und Volker Krebs, begleitet vom Musikzug. Viel Applaus gab es auch für den “Can, Can” von Josef Offenbach sowie den Radetzky-Marsch von Johann Strauss aus dem Jahr 1848.
Nach etwa zwei Stunden “musikalischem Kulturgenuss” dankte Paarmann Pastor Burkhard Straeck für die Räumlichkeiten, “die Kirche als Konzertsaal war wieder etwas Besonderes” und wünschte den Besuchern einen guten Heimweg und nachträglich ein gesundes Neues Jahr.

Bilder



Viel Applaus für Feuerwehrmusiker

Konzerte Posted on 23 Jan, 2015 13:24

Barock, Jazz, Pop – der Laatzener Musikzug zeigt sich beim Neujahrskonzert variabel

Ein Bericht aus den Leine-Nachrichten vom 20. Januar 2015

GRASDORF. Wie vielfältig Blasmusik sein kann, haben am Sonntag die 27 Musikter des Musikzuges der Feuerwehr gezeigt. Bei ihrem traditionellen Konzert zum Jahresanfang präsentierte das Ensemble eine bunte Mischung aus Pop, Klassik und Jazz. Neben Vivaldis “Winter” aus den “Vier Jahreszeiten” standen unter anderem der “Radetzky-Marsch” von Johann Strauss, Michael Jacksons “Heal the World”, aber auch Jazz-Titel wie der “Wild Car Blues” und die Suite für Jazzorchester von Dmitri Schostakowitsch auf dem Programm. Und das kam bei den rund 250 Zuhörern in der voll besetzten St.Marien-Kirche an: Zeitweise kam immer begeisterter Applaus im Kirchenschiff auf. Wem der Auftritt in Grasdorf nicht genügte, der kann sich in diesem Jahr auf zahlreiche weitere Konzerte freuen: “Wir haben schon einiges in Planung”, sagt Musikzugführer Lothar Paarmann. 2015 seien rund 50 Konzerte vorgesehen. Der Vorsatz: Das Programm soll sich jeweils unterscheiden. Deshalb sei ihm ein breites Repertoire wichtig, erläutert Paarmann. Es umfasse mittlerweile mehr als 180 Stücke und decke ein breites Spektrum ab – von Walzerperlen über Musicalhits bis hin zu Schlagern. “Der Höhepunkt wird natürlich wieder der Auftritt auf Sylt”, freut sich Paarmann. Dort spielen die Laatzener seit zahn Jahren an unterschiedlichen Orten.



Alle Länder besuchen Sylt

Konzerte Posted on 25 May, 2009 16:47

Alle Musiker und Musikerinnen vom Musikzug der
Freiwilligen Feuerwehr Laatzen, deren Familien bzw. Partner und
sämtliche Gastmusiker sind sich in einer Sache total einig!

Nach ihrem
gemeinsamen Kurzurlaub auf Sylt kommen sie immer wieder
richtig ins Schwärmen und summen seit dieser harmonischen Zeit nur noch
die eine Melodie: “Wir woll’n zurück nach Westerland”!

Am Tag der Anreise, dem Himmelfahrtstag,
mit dem Zug oder dem eigenen PKW, wurde zunächst
ein beim letzten Aufenthalt gegebenes
Versprechen eingelöst.

Der Hörnumer Ortsbrandmeister hatte sich bei
der letzten Begegnung mit den Laatzenern musikalische
Unterhaltung während einer Feuerwehrveranstaltung gewünscht.
Diese Bitte wurde ihm mit einem zünftigen
Blaskonzert erfüllt. Rund um das
Feuerwehrgerätehaus konnten die vielen Besucher den schmissigen Klängen
der Blasmusiker lauschen, auch besondere Musikwünsche wurden prompt
erfüllt.

Sonnabend folgte ein weiterer Auftritt der
Feuerwehrmusikzugkapelle, auf den sich alle Musiker und Musikerinnen schon
lange gefreut und vorbereitet hatten. Ob
Marsch, Polka, Rock, Blues oder Walzer, ein jedes Musikstück
wurde vom Orchester gekonnt und sehr gefühlvoll vorgetragen. Der Funke
zwischen den Zuhörern und Musikmachenden sprang gleich mit dem ersten Ton
hinüber. Und die Musikmuschel in
Westerland auf Sylt trug den Klang vieler schöner Melodien zu den
zahlreichen Zuhörern, die auf der Strandpromenade bei herrlichstem
Sommerwetter Platz genommen hatten.

Posaunist Frank Schäfer führte mit einigen
witzigen Beiträgen locker durch das Konzertprogramm. Dirigent Eugen Welmitzky hatte gemeinsam mit
Musikzugführer Lothar Paarmann Musikstücke ausgesucht, die alle Anwesenden
musikalisch in jedes der europäischen Länder
entführte.

Das Publikum applaudierte immer
wieder begeistert und forderte eine Zugabe nach der
anderen.

Das Trompetenecho, die Brikettpolka, die
Lustigen Hannoveraner und das Niedersachsenlied durften dabei
natürlich nicht ausgelassen werden.

Das diesjährige Konzert stand unter dem
Motto: “Alle Länder besuchen Sylt”!

Es war ein wunderbares Gefühl, in der
Musikmuschel spielen zu dürfen, und es ist bereits das 4. Konzert, das der Musikzug der Freiwilligen
Feuerwehr der Stadt Laatzen auf Sylt gegeben hat.

Bilder siehe Gallery



Jahresabschlusskonzert 2008

Konzerte Posted on 08 Feb, 2009 22:55

Fast schon Tradition hat das jährliche
Jahresabschlusskonzert des Feuerwehrmusikzuges der Stadt Laatzen in der

Marienkirche in Grasdorf, zum dritten Male fand es nun schon in diesem
festlich
geschmückten Gotteshaus statt. Die über 20 Musiker im Altarraum
spielten

besinnliche Titel, beim “Alle Jahre wieder” sangen alle Besucher
kräftig
mit,
als auch rockige wie “Songs of Elvis”.
Das gut 90-minütige Programm
des
Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Laatzen eröffnete
Musikzugführer
Lothar Paarmann, durch das Programm führte anschließend gekonnt
Jürgen
Kayser vom Kirchvorstand. Er sagte nicht nur die Titel an, sondern
erzählte auch
noch etwas zu den Komponisten und der Entstehung des Liedgutes.
Ein

besonderer “Hörgenuss” waren das Klarinettensolo von Jan Schäfer und
Arkadiy
Milin sowie die Tenorhornparade von Volker Krebs und Günter Fulda. Die
Zuhörer
bedankten sich mit großem, lang anhaltenden Aplaus beim Musikzug. Bei
den
Weihnachtsliedern sang die Gemeinde kräftig mit, Liedtexte waren
ausgelegt.
Neben den Weihnachtsliedern sorgten aber auch eine Polka und Songs of
Elvis für
Kurzweil.
Zu den vielen Besuchern gehörten neben Bürgermeister
Thomas Prinz
auch Stadtbrandmeister Hartmut Hoffmann, die sich zusammen mit
ihren
Ehefrauen an den besinnlichen und rockigen Titeln
erfreuten.
Mit
dem “Oh du Fröhliche” beendeten die Musiker unter der Leitung des
Dirigenten
Eugen Welnitzki ihr diesjähriges Konzert in der
Marienkirche.

Die
derzeit
29 Mitglieder des Musikzuges würden sich über weitere
spielfreudige
Musiker
freuen. Frauen als auch Männer sind herzlich willkommen.
Geprobt
wird
immer
donnerstags ab 20 Uhr in der Grundschule Im Langen Feld in
Laatzen.
Weitere
Auskünfte erteilt auch gerne Musikzugführer Lothar Paarmann, Tel.
0511-823517

Bilder siehe Gallery